Was im und am Gewässer so lungert

Kürzlich waren wir wieder einmal im zoologischen Museum. Dort sind wir schon einige Male gewesen und ich gehe immer wieder gerne hin, um dort zu zeichnen und zu malen. Hier halten die Tiere wenigstens mal still! 🙂

Wir versammelten uns am Sonntag, den 20.11.2022 vor dem Eingang des Museums. Am Morgen hatte es geschneit und es blieb sogar etwas liegen. Am liebsten hätte ich mich dann zum Malen in den Park nebenan gesetzt. Doch für zwei Stunden draußen sitzen war es mir dann doch etwas zu frisch.

Wie immer im Museum, schlossen wir unsere Sachen in die Schließfächer und begaben uns anschließend in die Ausstellungsräume. Das Museum hat viel zu bieten, sodass ich mir jedes Mal neue Motive suchen kann. Erstaunlich schnell verging die Zeit im Museum. Als Martin mit seinen Bildern fertig war und alle Zeichner und Zeichnerinnen daran erinnerte, wo wir uns zum Zusammenlegen treffen würden, stellte ich mein 2. Motiv fertig und folgte ihm in die große Halle zu den Walskeletten.

Hier durften wir dann unsere Zeichnungen ausbreiten. Dabei wurde auch über die Verwendung von Materialien gesprochen, denn es hatte jeder andere Stifte dabei: Martin nutzte die Posca Acrylmarker, Sonja Pitt Artist Pen (Tuschestifte) und ich mittelweiche Buntstifte auf Ölbasis. Ebenso kamen Bleistifte zum Einsatz. Am liebsten hätte ich mich noch weitere Stunden hingesetzt, um weitere Motive zu malen. Da wir aber weiter wollten, muss das wohl bis zum nächsten Besuch in diesem Museum warten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s