Zeichnen auf dem Alten Markt

Hiermit möchte ich euch zu unserem Treffen am Sonntag, den 02.10.2022 auf dem Alten Markt einladen. Wir wollen uns dort ab 11 Uhr an der Nikolaikirche treffen. Da dort der Bauernmarkt stattfinden wird, kann es mitunter auch recht voll werden. Wir entscheiden daher vor Ort, wo wir hingehen, falls es regnen sollte.

Wenn ihr hier nicht die Karte sehen könnt, öffnet doch bitte den Beitrag auf unserem Blog bei WordPress.

Am Blücherplatz die letzten Sonnenstrahlen nutzen

Treffpunkt für das Sketchertreffen am Dienstag, 20.09.2022, auf dem Blücherplatz war das „Café Oben“ . Das irritierte insofern, da dieses Gebäude überhaupt kein „oben“ hatte, sondern ebenerdig war. Vor einem Jahr haben wir dort in der Sommerhitze gesessen und beim Zeichnen Eis gegessen. Heute fanden sich 10 Sketcherinnen und Sketcher dort ein, schwärmten aber sofort aus, da das Café im Schatten lag.. Schön, dass sich auch diesmal wieder eine neue Sketcherin sich eingefunden hat, dieser Blog scheint ja doch auf Interesse zu stoßen. Wie so oft in den letzten Wochen richtete sich dann die Motivwahl nach den Sonnenplätzen. Der Blücherplatz selbst dient – neben den Wochenmarkttagen – in erster Linie als Parkplatz, aber rundherum stehen wunderschöne alte Häuser, die insbesondere im Sonnenschein ihre wahre Schönheit zeigen. Eine wahre Fundgrube für diejenigen, die sich gerne mit Architektur befassen. Aber die rundherum gepflanzten Straßenbäume, der kleine Kinderspielplatz und die Autos dienten ebenfalls als Motiv.
Beim Zusammenlegen der Bilder war dann schon die Sonne verschwunden, es wurde richtig frisch. Aber auf diese Gesamtübersicht wollten wir nicht verzichten und so entstanden noch einige Fotos von unseren Werken und auch von uns. Wieder eine wunderbare Vielfalt: Bunt, etwas abstrahiert, nur angedeutet oder ganz realistisich – alles war dabei.

Zeichnen im Ratsdienergarten

Hiermit möchte ich euch zu unserem Treffen am Dienstag, den 27.09.2022 im Ratsdienergarten einladen. Wir wollen uns dort ab 17 Uhr am Eingang zu den Büsten der Kieler Nobelpreisträger treffen.

Dies ist für die Gruppe schon beinahe ein „historischer Ort“. Hier fand unteranderem auch eines der ersten Treffen der Gruppe in 2018 statt. In den vergangenen Jahren waren wir aber seltener an dieser Ecke des Ratsdienergartens. Schaut doch einmal in Beiträge von vergangenen Treffen rein um euch ein Bild von den Motiven von damals zu machen:

Nobelpreisträger gehen stempeln

Ein idyllisches Plätzchen in der Stadt

Wenn ihr hier nicht die Karte sehen könnt, öffnet doch bitte den Beitrag auf unserem Blog bei WordPress.

Zeichnen in Schönkirchen

Hiermit möchte ich euch zu unserem Treffen am Sonntag, den 25.09.2022 in Schönkirchen einladen. Wir wollen uns dort ab 11 Uhr am Dorfteich treffen.

Wir haben uns bisher erst einmal dort getroffen. Gerne erinnere ich mich zurück an viele schöne Motive in Schönkirchen. Wie die Marienkirche, das Hörn Huus und das Gildehaus. Schaut doch einmal in den Beitrag zu diesem Treffen aus 2019 hinein:

Idyllisch, krumm und schön

Zeichnen auf dem Blücherplatz

Hiermit möchte ich euch zu unserem Treffen am Dienstag, den 20.09.2022 auf dem Blücherplatz einladen. Wir wollen uns dort ab 17 Uhr am Café „Oben“ treffen.

Hier kann man entweder Eis essen 😉 … oder eben die vielen großen Altbau Bürgerhäuser rings um den Platz zeichnen. In den letzten Jahren hatten wir hier schon ein paar Treffen. Hier könnt ihr lesen was es darüber zu berichten gab:

Fenster am Blücherplatz

Eisschmelze vs. Urban Sketching

Sommerlicher Blücherplatz

Herbsliches Treffen in Sigrid’s Garten

Hiermit möchte ich euch, im Namen von Sigrid, zu unserem Treffen am Sonntag, den 18.09.2022 in ihren Garten in Kronshagen einladen. Wir wollen uns ab 11 Uhr im Teichhörn 1, 24119 Kronshangen treffen.

Sigrid hat sich wieder einmal bereit erklärt, uns an diesem Sonntag ihren Garten zum Zeichnen zu überlassen. Wie die Meisten inzwischen wissen, ist für Regenschutz gesorgt.

Sollte es nass und windig werden, so sind wir auch herzlich dazu eingeladen, auf dem angrenzenden Recyclinghof, die Fahrzeuge und Container zu malen.

Schaut doch gerne auch noch einmal in die Beiträge vorheriger Treffen rein:

Spätsommer in Sigrids Garten

Auf dem Recyclinghof Kronshagen

Sketchertreffen in Sigrids Garten

Außerdem wurde angeregt erneut, eine „Kunstmaterial-Tauschbörse“ zu diesem Treffen zu machen. Dazu könnt ihr gerne Zeichen- und Malmaterial mitbringen, die ihr nicht gebrauchen könnt, bzw. welche einmal Fehlkäufe waren. Bevor das Material in Schubladen verstaubt, findet hier sicherlich der ein oder andere tolles Material, die dann vor Ort getauscht werden können. Bitte ausschließlich Kunstmaterial! 😉

Zeichnen beim Circus PROBST

Hiermit möchte ich euch zu unserem Treffen am Dienstag, den 06.09.2022 bei dem Circus Probst auf dem Wilhelmplatz einladen. Wir wollen uns dort ab 17 Uhr auf dem Wilhelmplatz, im Kreuzungsbereich: Wilhelmplatz / Eckernförderstraße / Arndtplatz treffen (gegenüber dem Optiker Sehwerft)

An diesem Abend wird zwar keine Vorstellung stattfinden aber die Zelte und Wagen sollten auch so gut zu malen sein. Außerdem brauchen wir so keine Angst vor zuviel Trubel zu haben.

Wenn ihr hier nicht die Karte sehen könnt, öffnet doch bitte den Beitrag auf unserem Blog bei WordPress.

Kieler Schlossgarten – wo ist das Schloss?

Heute berichte ich vom Kieler Sketchertreffen am 23.8.2022 im Kieler Schlossgarten.

„Wo finde ich denn das Kieler Schloss“ wird man hier oft von Touristen gefragt, die irritiert auf ihren Stadtplan schauen. Etwas „Schlossähnliches“ ist nämlich auf den ersten Blick nicht erkennbar. Vom ehemaligen Kieler Schloss sind nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg leider nur noch die Grundmauern stehen geblieben. Auf diesen wurde ein für die damalige Zeit modernes Gebäude errichtet, in dem u.a. ein Restaurant und der Konzertsaal untergebracht wurden.

Der Schlossgarten, unserer heutiger Treffpunkt, wurde 1695 angelegt und hat seitdem einige Umbrüche erfahren. Seit 2007 werden die Beete rund um das Reiterstandbild nach historischen Plänen angelegt und 2010 die Terrassen wieder hergestellt. So weit zur Geschichte.

Bei gutem Spätnachmittagwetter trafen sich neun Sketcher*innen zum Dienstagsmalen am Kriegerdenkmal im Schlossgarten. Das 1879 zehn Meter breite Denkmal steht am Rande des Schlossgartens etwas abseits. Diesmal hat es etwas länger gedauert, bis alle ihr Motiv fanden. Die Entscheidung war von einem Schattenplatz abhängig, denn die Sonne war noch ziemlich intensiv.  Das Kriegerdenkmal erschien einigen zu aufwendig – Martin gehörte zu den Mutigen, die sich trauten, dieses monumentale Denkmal ins Skizzenbuch zu bringen. Ansonsten bot sich noch das Reiterstandbild Kaiser Wilhelms I als Motiv an, das ein Hochkantformat im Skizzenbuch benötigte, um auch seinen Kopf mit ins Bild setzen zu können. Natürlich war auch die Nähe zu den Kreuzschiffen, die hier gleich über die Straße hinweg am Kai an- bzw. ablegten interessant oder aber einfach der Park selbst sowie die umliegenden Gebäude. Eigentlich war für jeden Geschmack etwas dabei und die unterschiedlichen Motive und Herangehensweisen wurden dann auch beim Zusammenlegen zum Abschluss des Treffens wieder erkennbar. Ich finde, dass die Bilder auch diesmal eine außergewöhnliche Vielfalt zeigen.

Nachmittags an der Veloroute 10

Am Dienstag, den 16.08.2022, trafen wir uns mal wieder an der Veloroute. 2 Jahre ist es schon her, als wir das letzte Mal hier gemalt hatten. Dabei schlugen Martin und ich den Treffpunkt wie beim letzten Treffen hier vor. Dieser befindet sich parallel zum Grasweg, nicht weit von der Traum GmbH und dem Loppocafé entfernt. Letzteres wäre auch unser Ausweichort gewesen, wenn es geregnet oder gar gewittert hätte. Aber wir hatten Glück, sodass wir uns an der Fahrradkreuzung wie geplant treffen konnten.

Martin und ich kamen mit dem Rad die Route Richtung Stadt gefahren, als wir Jutta entdeckten. So kamen auch nach und nach die anderen zu uns, wo wir eine Weile plauderten. Nach ein paar Motivvorschlägen, schauten wir uns noch etwas um und platzierten und dann auf der „Fahrradinsel“, denn um uns herum führten noch weitere Wege, sodass wir wie auf einer Insel saßen, um zu malen.

Während Menschen mit ihren Rädern an uns vorbei sausten, malten wir die Wege, umliegende Häuser und die, die schnell waren, sogar noch ein paar Radler in ihr Skizzenbuch.

Mir hatten es heute die Relikte angetan, die noch an den Wegen standen und aus der Zeit stammten, als die Veloroute noch eine Bahnstrecke war. Wie schon vor 2 Jahren, als ich ein paar Schritte weiter saß, hatte ich auch dieses Mal wieder meine Gouachefarben dabei. Auf dem braunen Skizzenbuchpapier kommen meine kleine Bildchen sogar richtig schön zur Geltung, finde ich.

Kaum hatte ich mein 2. Bild fertig, hieß es „Bilder zusammenlegen“.

Bootshafen mit Musik

Am Sonntag, den 14.8.2022 trafen sich ein paar Sketcher/innen am Bootshafen zum Zeichnen.

Vielen Dank an Maria, Linda und Benita für die Bilder. Ihr habt auch Fotos? Dann sendet sie uns doch gerne per Whatsapp oder Email zu und wir fügen diese noch nachträglich in die Beiträge ein.

Diese Bilder sind entstanden:

Zeichnen an der Veloroute 10

Hiermit möchte ich euch zu unserem Treffen am Dienstag, den 16.08.2022 an der Veloroute 10 einladen. Wir wollen uns dort ab 17 Uhr am Übergang zwischen Grasweg und Uni Campus treffen.Zeichnen an der Veloroute 10

Sollte es gewittern oder regnen weichen wir in das Loppokaffee im Grasweg 8 aus!

Im folgenden könnt ihr einmal schauen was bei unserem letzten Treffen dort entstanden ist:

Mehr als nur Radfahrer: Die Veloroute 10

Zeichnen im Alten Botanischen Gartem

Am 9. August fand unser Dienstags-Sketchen im Alten Botanischen Garten statt. Wir waren schon öfter hier, aber die Anlage mit den alten Bäumen ist immer wieder reizvoll, den Weg nach oben zum Treffpunkt am Topfhaus säumen viele schöne alte Bäume.

Aber heute ging es weniger um die Botanik, sondern eher um die Gebäude auf dem höchsten Punkt der Anlage: Dem Topfhaus und dem Pavillon mit seiner hübschen schmiedeeisernen Krone, mit der sich schon einige von uns bei früheren Treffen auseinandergesetzt hatten. Neu war hier oben am Torhaus jetzt ein Kaffeewagen von Restez, der aber schon geschlossen hatte. Außerdem kannten viele von uns die Skulptur auf der Rückseite des Topfhauses noch gar nicht. Motive gab es also reichlich. Bei der heutigen Motivwahl versuchten wir wegen der noch ziemlich intensiven Nachmittagssonne einen Schattenplatz zu finden, der zudem auch noch einen guten Blick auf das Motiv frei gab. Gar nicht so einfach und hat ein wenig gedauert.Tatsächlich haben sich wieder einige an die schwierig zu zeichnende Krone des Pavillons getraut. Aber auch die Skulptur oder das Topfhaus selbst fanden den Weg in die Skizzenbücher und sogar der Kaffeewagen von Restez.

Wie vielfältig die Umsetzung der Motive war zeigte das anschließende  Zusammenlegen und Betrachten unserer Bilder. Inzwischen sind wir recht perfekt darin, sie fotogerecht zu legen, einfallende Schatten zu vermeiden und das Umblättern der Seiten durch den Wind durch Klammern zu verhindern.

Hier einige Impressionen von einem schönen Mal-Nachmittag.