White Night = Cold Night

Am 5. August fand in der Holtenauer Straße in Kiel die diesjährige White Night statt  und dazu wollte  sich die Kieler Sketchergruppe außerhalb ihrer üblichen Termine treffen.  Treffpunkt war die Wiese neben Bäcker Günther am Dreiecksplatz. Pünktlich zum Beginn um 18 Uhr fing es an zu regnen, kein Nieselregen, sondern richtig dicke Tropfen. Zum Glück war Ute pünktlich am Treffpunkt und sicherte für uns schon mal unter der Überdachung vor dem Bäcker einen Tisch – stilvoll ausgestattet mit weißer Tischdecke. Jutta kam dazu, später dann auch Benita und ich. Dadurch, dass wir einen Tisch und Bänke zur Verfügung hatten, war das Zeichnen ziemlich bequem, niemand musste auf seinem Hocker sitzen und das Skizzenbuch auf den Knien balancieren. Aber durch den Regen hatte es sich erheblich abgekühlt und unsere weiße Kleidung war auch mehr auf sommerliche Temperaturen ausgerichtet. Trotzdem blieben wir eine gute Stunde, insbesondere um Menschen zu zeichnen, die sich ja reichlich zu diesem „Event“ zum Picknicken versammelt hatten.

Schade, dass es so kühl war, wir hätten sonst mit Sicherheit noch mehr Menschen im Skizzenbuch „eingefangen“.

Zeichnen bei der White Night 2022

Hiermit möchte ich euch zu unserem Treffen am FREITAG, den 05.08.2022 zur White Night in der Holtenauer Straße einladen. Wir wollen uns dort ab 18 Uhr auf der Wiese an den Holtenauer Arkaden bei Bäckerei Günther treffen.

Melanie und ich waren dort einmal in 2019 ganz in weiß unterwegs. Ich habe das Treffen damals genutzt um unbewegte Leute in vielen unterschiedlichen Positionen auf der großen Wiese zu zeichnen. Schaut doch einmal in unseren Beitrag vom letzten mal herein:

Holtenauer Straße ganz in Weiß

Wenn ihr hier nicht die Karte sehen könnt, öffnet doch bitte den Beitrag auf unserem Blog bei WordPress.

Holtenauer Straße ganz in Weiß

Anlässlich der White Night gestern Abend hatten wir zu einem Treffen in der Holtenauer Straße aufgerufen. Wir warteten an der Ansgarkirche und trafen dann auf Nina. Sie konnte allerdings nicht lange bleiben, weil ihr Sohn etwas quengelig war. Also waren wir nur zu zweit.

Wir starteten von der Kirche aus Richtung Dreiecksplatz und liefen die Holtenauer Straße entlang. Unser Motiv fanden wir allerdings erst direkt am Dreiecksplatz auf der großen Wiese beim Günther.

Je später der Abend wurde, umso mehr füllte sich die Wiese und umso mehr füllte sich auch unsere Seite mit unserer Zeichnung. Doch bald machten wir uns wieder auf den Heimweg.