Kieler Woche-Treiben an der Kiellinie

An diesem sommerlichen Dienstag, den 21.06.2022, wollten wir uns, anlässlich der Kieler Woche, beim Landtag treffen. Doch bevor ich zu diesem Treffen für, nutzte ich meinen freien Tag, um vorab zum Bülker Leuchtturm zu fahren und von dort das Treiben auf dem Wasser zu beobachten und in meinem Skizzenbuch festzuhalten.

Nachdem ich beide Motive im Buch hatte, kehrte ich in die Stadt zurück und suchte mir etwas zu Essen und zu Trinken an der Kiellinie, denn bis zum Sketchingtreffen war noch etwas Zeit. Ich setzte mich auf die Wiese beim Landtag in den Schatten und begann schonmal ein weiteres Motiv. Bald darauf entdeckte ich ein paar Sketcher/innen an der Treppe und andere kamen an mir vorbei. Sobald ich also mein Motiv im Buch hatte, gesellte ich mich zu den anderen, die mich bis dahin noch gar nicht bemerkt hatten.

Gemeinsam saßen wir dann also auf den Stufen, malten unsere Bilder und lauschten der Musik.

Beim Zusammenlegen wurden uns dann wieder einmal die zahlreichen Motive bewusst, die an der Kiellinie zur Kieler Woche zu entdecken sind.

Sonntagszeichnen vor der Forstbaumschule

Am Sonntag, 9.8. fanden sich auf der großen Wiese vor der Forstbaumschule nach und nach insgesamt zehn Zeichner/innen ein. Wie immer ging es zunächst auf Motivsuche, insbesondere lockten die Sonnenschirme auf der Terrasse des Lokals – ein idealer Hingucker für jedes Bild. Aber auch das Gebäude selbst, so wunderbar unter den alten Bäumen gelegen, bot sich sofort als Motiv an. Hier dann wieder die Schwierigkeit, das viele unterschiedliche Grün zu Papier zu bringen. Schließlich hatten sich alle für ein Motiv entschieden und wir verteilten uns, um an diesem wunderbar sonnigen Vormittag unter den Schatten spendenden Bäumen ans Werk zu gehen. Beim späteren Zusammenlegen der Bilder konnten wir wieder feststellen, welch unterschiedliche Perspektiven und Motive unser heutiger Malplatz bot und selbst die achtlos weggeworfene Bierflasche und Blechdose (natürlich nicht von uns!!!) fand Eingang in Sonjas Skizzenbuch und auch, dass tlw. sogar auch die Mitmaler selbst mitgemalt wurden zeigt doch, dass wir uns mittlerweile auch an schwierigere Motive rantrauen. Nicht alle Bilder sind vor Ort fertig geworden, einige brauchten zu Hause noch einer farbigen Überarbeitung. Insgesamt war es ein schöner Maltag in entspannter Atmosphäre und die Ergebnisse spiegeln das ja auch wieder.

Monika

Vielen Dank an Monika für die Bilder und den Beitrag. Ihr habt auch Fotos? Dann sendet sie uns doch gerne per Whatsapp oder Email zu.

Diese Bilder sind entstanden: