Schwentinemündung und die alte Brücke

Am 22.05.2022 habe ich mich mit Martin per Rad auf dem Weg zur Schwentine gemacht. Denn an diesem Sonntag wollten wir uns dort zum Zeichnen und Malen treffen.

Als wir eintrafen, entdeckten wir auch schon die ersten ZeichnerInnen und parkten unsere Räder ganz in der Nähe. Wie immer warteten wir auf den Rest der Gruppe und verteilten uns anschließend, um die Motive passend ins Skizzenbuch malen zu können. Dabei saß ein Teil auf der rechten Seite der Brücke, bei der Schwentinetalfahrt und der andere Teil auf der linken Seite mit Blick auf die „Alte Mühle“.

Wie man auf den Fotos sieht, konnten wir hier auch gut die zahlreichen Bänke nutzen, wenn man keinen eigenen Hocker dabei hatte.

Ich platzierte mich allerdings zwischen zwei Bänken, da ich von dort aus einen guten Blick auf die alte Schwentinebrücke und die Rückseite vom Café Luna hatte. Das Backsteingebäude hat mich an diesem Tag einfach zu sehr angesprochen. Auch wenn ich gerne die „Alte Mühle“ mal gemalt hätte (das habe ich nämlich auch noch nicht!).

Nachdem ich mein erstes Bild fertig war, blieben mir noch etwa 30 Minuten bis zum Zusammenlegen, also entschied ich mich wenigstens noch ein kleines Motiv zu malen. Dabei kamen mir die Enten in den Sinn, die immer mal wieder ans Ufer kamen, aber nicht lange blieben. So hieß es: Schnell sein. Daher malte ich für dieses Motiv mit Gouache, denn dann konnte ich auch nachträglich noch den Erpel malen.

Ich war noch nicht ganz fertig, da versammelten sich alle schon und packten ihre Skizzenbücher auf eine Bank neben mir. Auch die Enten kamen vorbei, um einen Blick darauf zu werfen, waren aber schnell wieder verschwunden.

Das sind alles Werke, die in den zwei Stunden an der Schwentine entstanden sind:

Zeichnen an der Schwentinebrücke

Hiermit möchte ich euch zu unserem Treffen am Sonntag, den 22.05.2022 an der Schwentinebrücke einladen. Wir wollen uns dort ab 11 Uhr, auf der Wiese, bei der Schwentinetalfahrt, treffen.

Von diesem Treffpunkt aus kann man unter anderem die „Alte Mühle“ und die Schwentinemündung in der nähe zeichnen. Hier sind wir auch schon öfter zum Zeichnen gewesen. Schaut doch einmal rein:

Manche Brücken haben Tücken

Sketchwalk an der Schwentine

Am Anleger in Dietrichsdorf

Wenn ihr hier nicht die Karte sehen könnt, öffnet doch bitte den Beitrag auf unserem Blog bei WordPress.