Frühlingserwachen im Hinterhofgarten – Zeichnen im Fresco

Hallo liebe Leser und Leserinnen, ich möchte euch diesmal von unserem Treffen am Dienstag den 16.04.2019 im Garten des Fresco’s berichten.

Bei strahlendem Sonnenschein suchten Wir uns ein Plätzchen in der Gartenlandschaft im Hinterhof eines fünfstöckigen Hauses. Die besten Plätze an der Sonne waren leider schon belegt, was ich keinem verdenken kann. Wir entschieden uns also für einen zentral gelegenen Tisch. Von diesem aus konnte man in alle Richtungen zeichnen. Noch hatten wir Sonne und es war auch warm. Bald schon gesellten sich weitere Zeichner zu uns an den Tisch, bis dieser gut gefüllt war und wir uns Stühle von den angrenzenden Tischen mopsen mussten um alle unterzubekommen. Es wurde für einen Dienstag diesmal eine recht beachtliche Runde. Dies lag vermutlich an der zentralen Lage in der Nachbarschaft einiger Zeichner.

Bei Kaffee, Schokolade, Cappucino und verschiedenen Torten konnten wir in der Sonne entspannt zeichnen. Viele versuchten sich an einer kleinen Modell-Windmühle auf dem Dach eines seitlichen Unterstandes. Andere zeichneten die Frühlingsblumen die allerorts im Garten in Töpfen erblühten. Auch saßen wir uns alle gegenseitig als bewegungsarme Modelle gegenüber. Die anderen Gäste sind dann doch meist zu zappelig und unstet. 😀

Je weiter die Sonne unterging, desto kälter wurde es leider auch an unserem Platz im Garten. Zum Abschluss machten wir noch händereibend ein paar Bilder von den vielfältigen gesammelten Werken, bevor wir zahlten und unserer Wege gingen. Ich bin gespannt auf weitere Besuche und neue Entdeckungen in diesem liebevoll dekorierten Garten und Café.