Virtual Sketching – Neuer Botanischer Garten

Unsere heutigen Bilder aus dem Neuen Botanischen Garten am 24.04.2022 für das Virtual Sketching.

Die Bilder haben Melanie und ich bei den verschiedensten Gelegenheiten in den vergangenen Jahren aufgenommen. Wir wünschen euch viel Spaß damit.

Nachdem die Bilder um 11 Uhr für alle hier auf dem Blog online geschaltet wurden , könnt ihr nun mit uns zusammen zeichnen.

Im Anschluss (gegen 13 Uhr etwa) wollen wir alle einmal bei WhatsApp „zeigen“ was wir geschafft haben. Wenn ihr gerne länger daran arbeitet macht das auch nichts. Hauptsache ihr habt Spaß am Zeichnen und Malen.

Wer nicht bei WhatsApp ist, kann uns sein Bild auch gerne Per Mail zukommen lassen und wir veröffentlichen es nachträglich in einem Beitrag.

Bunte Farben im saftigen Grün

Am Sonntag, denn 11.07. waren wir zum Zeichnen wieder im Botanischen Garten. Unsere Gruppe hatte sich dieses Mal dort getroffen, um wieder ein paar Blumen zu malen (und natürlich auch anderes). Schon zu Beginn verteilten wir uns alle recht gut, sodass ich am Ende gar nicht wusste, wer denn alles da war.

Bei dem heißen Wetter suchte ich mir ein schattiges Plätzchen, sodass ich die anderen gar nicht sah. Nur ein paar wenige liefen mir über den Weg. Also konzentrierte ich mich voll und ganz auf die bunten Blüten.

Zuhause hatte ich einige Tage zuvor schon ein paar Blumen gemalt, sodass ich schon etwas in Übung war, Pflanzen zu malen. Daher konnte ich recht zügig die beiden Blüten und ihr Blattwerk zu Papier bringen. Dennoch hatte ich am Ende nur noch etwa 30 Minuten für ein weites Bild. Doch das musste ich erst noch finden.

Nachdem ich also noch ein bisschen auf der Suche war, fand ich bald eine schöne leuchtend gelbe Lilie. Doch ich sah auf die Uhr und wusste, viel Zeit bleibt mir nicht, sie zu malen. Also „huschte“ ich die Blume schnell hin. Zufrieden war ich damit aber nicht und überlegte, ob es eine gute Wahl war, die Blume mit Aquarellfarben zu malen.

Gegen 13 Uhr versammelten wir uns wieder am Haupteingang des botanischen Gartens und legten unsere Bilder zusammen und plauderten noch eine Weile, auch wenn uns die Sonne ziemlich heftig auf der Haut brannte.

Blick aus dem Fenster zwischen den Jahren

Am Sonntag den 27.12.2020 haben sich einige Zeichner unserer Gruppe zusammen daran gemacht und im Rahmen eines „Virtual Sketchings“ zuhause ein paar Eindrücke eingefangen. Das Thema war „Blick aus dem Fenster“. Dazu sollte sich jeder einmal an ein Fenster in seiner Wohnung oder seinem Haus setzen und malen was er draußen so sehen kann.

Hier sind die gesammelten Werke unseres „online Treffens“:

Danke an die zahlreichen Teilnehmer zwischen den Jahren. Viel Gesundheit im neuen Jahr und auf das wir uns bald auch wieder unbeschränkt im freien treffe können.

Zwischen Blumen und Schmetterlingen

In den botanischen Garten ging es am Dienstag, den 06.08.2019. Anlässlich der Schmetterlingsausstellung wollten wir uns dort einmal treffen, um Schmetterlinge zu zeichnen. Darum trafen wir uns auch schon um 15 Uhr, damit wir „genügend Zeit“ dafür hätten.

Aber wir haben nicht gewusst, dass um diese Uhrzeit noch so viel Ansturm auf die Ausstellung ist. Also haben wir es uns vor den Gewächshäusern gemütlich gemacht und zeichneten dort verschiedene Pflanzen und riesige Raupen… (oder „Babyschmetterlinge“ wie jemand aus der Gruppe sagte)

Um 15 Uhr waren wir zu fünft, aber um 16 Uhr kamen noch einige ZeichnerInnen, sodass wir wieder eine recht große Gruppe waren.

Nachdem ich meine Raupe fertig gezeichnet hatte, wollte ich mit Martin noch in die Schmetterlingshalle. Wegen den Schmetterlingen waren wir hier, also wollten wir zumindest mal in die Halle reinschauen.

Am Anfang (gegen 16:30 Uhr) war es noch sehr voll und man konnte sich kaum bewegen, sodass wir zunächst eine Runde machten und nach Schmetterlingen Ausschau hielten und sie fotografierten (oder filmten).

Hier folgt nun das kleine Video, was ich dort gemacht habe: Die Schmetterlinge waren entweder total fotogen oder total schüchtern (und flatterten lieber herum). Manche entdeckten wir auch erst beim zweiten Blick.

Fotos von den verschiedenen Schmetterlingen haben wir auch noch gemacht:

Und auf Martins Kopf landete auch einer…

… während er einen anderen zeichnete…

Als ich mich die letzten 15 Minuten doch noch dazu durchrang, wenigstens einige Skizzen anzufertigen, setzte sich auch ein Schmetterling auf meine Schulter.

Am Ende trafen wir uns alle am Eingang der Schaugewächshäuser und platzierten unsere Zeichnungen auf einer Bank. Leider waren nicht mehr alle da. Wer also noch seine Zeichnung hier sehen möchte: Schreibt mir, damit ich es in den Beitrag aufnehmen kann.