Schubkarrenübung im Lost Place

Am Sonntag den 23.05.2021 haben sich einige Zeichner unserer Gruppe zusammen daran gemacht und im Rahmen eines „Virtual Sketchings“ Bilder aus Barsinghausen nachgezeichnet.

An diesem Tag hat es der Gruppe besonders der Lost Place angetan. Eine Schubkarre in einem renovierungsbedürftigen Raum. Dabei stellten die Teilnehmer fest, dass es garnicht so einfach ist, eine Schubkarre in der richtigen Perspektive zu zeichnen.

Hier findet ihr die Bilder wenn ihr euch auch nochmal versuchen wollt: Link

Hier sind die gesammelten Werke unseres „online Treffens“:

Danke an alle Teilnehmer und vor allem Danke an Nina für die Bilder!

Kieler Baustellen erzeichnet

Am Sonntag den 10.01.2021 haben sich einige Zeichner unserer Gruppe zusammen daran gemacht und im Rahmen eines „Virtual Sketchings“ Bilder zum Thema Baustellen in Kiel nachgezeichnet.

Hier findet ihr die Bilder wenn ihr euch auch nochmal versuchen wollt: Link

Hier sind die gesammelten Werke unseres „online Treffens“:

Danke an alle Teilnehmer und vor allem Danke an Monika für die Bilder!

Virtual Sketching – Baustellen in Kiel

Unsere heutigen Bilder am Sonntag den 10.01.2021 für das Virtual Sketching.

Danke an Monika für die Bilder. Wir wünschen euch viel Spaß damit.

Nachdem die Bilder um 11 Uhr für alle hier auf dem Blog online geschaltet wurden , könnt ihr nun mit uns zusammen zeichnen.

Im Anschluss (gegen 13 Uhr etwa) wollen wir alle einmal bei WhatsApp „zeigen“ was wir geschafft haben. Wenn ihr gerne länger daran arbeitet macht das auch nichts. Hauptsache ihr habt Spaß am Zeichnen und Malen.

Wer nicht bei WhatsApp ist, kann uns sein Bild auch gerne Per Mail zukommen lassen und wir veröffentlichen es nachträglich in einem Beitrag.

Dänische Straße – „in Farbe und Buuuunt“

Liebe Leserinnen und Leser, heute möchte ich euch von unserem Vorabend in der Dänischen Straße am 30.07.2019 berichten. Der Vormittag war sehr regnerisch, so dass ich zweifelte, draußen zeichnen zu können.

Das erste, was ich wahrnahm, als ich an unserem Treffpunkt mit dem Fahrrad ankam, war der Baulärm. Direkt neben dem Warleberger Hof wird derzeit an der Straße gewerkelt. Es gesellten sich schnell noch mehr Sketcher zu mir und zum Glück waren die Bauarbeiter schon am Zusammenpacken und Feierabend machen. Wir verteilten uns alle im und um den Warleberger Hof. Ich hatte mir schon vorgenommen unseren heutigen Treffpunkt einmal zu nutzen und die Kilia zu malen. Gesagt getan. Etwa 20 Minuten später gesellte sich dann auch Melanie zu uns. Auch sie wollte einmal die Kilia verewigen, nur tat sie es direkt in ihrem „Capuccino Book“ mit Gouache. Ich hatte mir heute die Seite einmal in drei Fenster aufgeteilt, die ich füllen wollte und suchte mir bald am Warleberger Hof selbst das zweite Motiv. Für ein paar Minuten malte sogar der Nieselregen mit.

Kurz darauf wollten die ersten Aufbrechen und so legten wir um etwa 17:40 Uhr die Bücher einmal für einen Zwischenstand zusammen und hielten einen kleinen Plausch.

Ein paar von uns zeichneten danach noch weiter, unter anderem Melanie und ich. Als drittes Bild nahm ich mir die Blumenkübel, Laternen und Begrenzungspfeiler vor. Kurz nach 18 Uhr legten wir dann unsere Bücher erneut zusammen und machten uns kurz darauf auf den Heimweg.