Eisschmelze vs. Urban Sketching

Am 11.8. war das Zeichentreffen auf dem Blücherplatz geplant. Schon vor dem Treffen war dem WhatsApp-Austausch zu entnehmen, dass einige nicht kommen würden, insbesondere haben wohl die hohen Temperaturen und die feuchtwarme Luft abgeschreckt. Und so waren wir mit Michaela, Julia, Sonja und mir nur zu viert und haben uns erstmal zu einem Eis bzw. Eiskaffee entschlossen. Unseren Platz in dem „Café oben“ haben wir dann auch gar nicht mehr verlassen, sondern uns von dort unsere Motive gesucht. Was gab es da zu sehen? Rundherum die schönen alten Häuser mit den herrlichen Fassaden, aber auch das Café selbst oder die Blumen rund um die Tische sowie Autos auf dem Parkplatz. Eigentlich alles ganz unspektakulär, aber man kann ja aus allem mit der eigenen zeichnerischen Handschrift etwas machen und letztlich ist das ja auch die Idee, die hinter dem urban sketching steckt. Den Gedanken, vor Verzehr den Eisbecher zu malen, erübrigte sich angesichts der Temperaturen: so schnell wie die „Eisschmelze“ konnten wir gar nicht zeichnen. Das Ergebnis zeigt: Drei Zeichnerinnen haben sich für ganz unterschiedliche Motive entschieden: Michaela für die Pflanzen, Julia für eine Ansicht im Cafébereich und ich habe mich mal an den Autos versucht. Sonja hat sich eine „Auszeit“ genommen, aber das darf angesichts der tropischen Temperatur ja auch mal sein.

Monika

Vielen Dank an Monika für das Bild und den Beitrag. Ihr habt auch Fotos? Dann sendet sie uns doch gerne per Whatsapp oder Email zu.

Diese Zeichnungen sind entstanden:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s