Auf einen Kaffee im Fresco

Am Dienstag den 04.03.2019 waren wir zu viert zeichnen in dem uns wärmstens dazu empfolenen Fresco. Draußen regnete es in Strömen und so waren wir froh ein warmes und trockenes Plätzchen zum Zeichnen zu finden.

Das Fresco ist liebevoll dekoriert und besteht aus mehreren Räumen sowie einem Hinterhof. Da wir das erste Mal dort waren, wussten wir alle nicht wie und ob man in die anderen Räume kommt. So saßen wir alle an einem Tisch in dem recht gut gefüllten Café-Raum rechts vom Eingang. Hier boten sich schöne Motive und wir ließen uns Kaffee und Tee zum Zeichnen schmecken.

Beim Verlassen des Fresco sahen wir dann auch noch den anderen Raum links vom Eingang. Bei besserem Wetter ist sicher auch der Garten im Hinterhof ein toller Ort zum Zeichnen. Hier nun erstmal die Bilder, welche dort entstanden sind:

PS: Die Tische waren scheinbar alte Türen oder Fensterläden mit einer Glasplatte darüber. Dies führte zu der ein oder anderen Angst, dass die Tasse oder der Wasserbecher umfallen könnte. 😀